Der digitale Durchflusssensor D6F-PH basiert auf Omrons MEMS-Thermo-Durchflusssensor-Chiptechnologie.

Der digitale Durchflusssensor D6F-PH basiert auf Omrons MEMS-Thermo-Durchflusssensor-Chiptechnologie.Omron Electronic Components Europe

Dieser Sensor eignet sich als Alternative zu einem Standard-Differentialdrucksensor, um die Energieeffizienz in Klima- und Lüftungsanlagen für variable Luftvolumina (VAV) oder zur Wärmerückgewinnung (HRU) zu optimieren, aber auch zum Einsatz in hochwertiger Medizintechnik und Industrieanwendungen.

Er basiert auf Omrons MEMS-Thermo-Durchflusssensor-Chiptechnologie, die für die höhere Zuverlässigkeit und Wiederholbarkeit vor allem bei niedrigen Strömungsbedingungen sorgt, als es ein Standard-Differentialdrucksensor vermag. Im Vergleich zu häufig eingesetzten kapazitiven und piezoelektrischen Differentialdrucksensoren misst dieser Sensor mit höherer (Reproduzier-) Genauigkeit und in einem weiteren Druckbereich. Embedded-ASICs nehmen digitale Korrekturen vor (Korrektur des Linearitäts- und Temperaturabweichung), was ihn präziser und temperaturunabhängiger macht als herkömmliche Sensoren mit analogem Ausgang.

Weitere Eigenschaften sind ein neuer Digitalkorrektur-Algorithmus für eine Genauigkeit von 3% R.D. (reading error data). Die Durchfluss-Impedanz wurde erhöht, um den Einfluss der Länge und des Durchmessers der Bypassleitung zu reduzieren und stabilere Messungen zu erreichen. Geeignet ist der Sensor für Bypass-Konfigurationen, wo der kleine durch eine Düse oder einen Durchfluss-Begrenzer erzeugte Differenzdruck in Korrelation zum hohen Volumenstrom im Hauptkanal steht. Angeboten wird der Sensor in drei Versionen mit Messbereichen von 0 bis 250 Pa, +/-50 Pa und +/-500 Pa.

Die Leistungsaufnahme liegt derzeit bei nur 6 mA ohne Ausgangslast bei einer Versorgungsspannung von 3,3 VDC. Die digitale I2C-Schnittstelle hat eine voreingestellte Auflösung von 12 Bit. Mit Abmessungen von 26 x 22 x 18 mm3, das Ergebnis einer neuen Strömungswegskonstruktion, ist der Sensor äußerst kompakt. Lieferbar ist der Sensor auch mit voreingestellter Temperaturmessungs- oder Fehlererkennungsfunktion.