Drei Kabel mit UL/cUL-AWM-Zertifizierungen: Ölflex Servo FD 7OCS, eine Hybridleitung für One-Cable-Antriebssysteme, Ölflex Servo 3D 7DSL, ein sehr bewegliches Kabel für Roboterarme und Ölflex 409 CP, eine Steuerleitung für den rauen Einsatz. U.I. Lapp

Drei Kabel mit UL/cUL-AWM-Zertifizierungen: Ölflex Servo FD 7OCS, eine Hybridleitung für One-Cable-Antriebssysteme, Ölflex Servo 3D 7DSL, ein sehr bewegliches Kabel für Roboterarme und Ölflex 409 CP, eine Steuerleitung für den rauen Einsatz. U.I. Lapp

Dies sind die Kabel Ölflex Servo FD 7OCS, eine Hybridleitung für One-Cable-Antriebssysteme, Ölflex Servo 3D 7DSL, ein sehr bewegliches Kabel für Roboterarme und Ölflex 409 CP, eine Steuerleitung für den rauen Einsatz. Die hochflexiblen Hybridleitungen Ölflex Servo FD 7OCS von Lapp sind Universalleitungen zum Anschluss von Servoantrieben und vereinfachen den Anschluss des Servoantriebs am Frequenzumrichter.

Alle Leitungen sind in einem Mantel untergebracht: Leistungsadern, Schutzleiter und je nach Antriebssystem optionale Steuerpaare oder Tripletts für die elektrische Bremse und Temperaturüberwachung sowie spezielle Datenpaare, Sternvierer oder auch Koax-Adern, welche die Werte des Drehgebers übermitteln und zur Kommunikation mit dem Motor-Feedback-System dienen. Die Servo-Hybrid-Leitung Ölflex Servo 3D 7DSL für die Robotik ist für Servo-Anschlüsse mit Hiperface DSL, SCS Open Link und Acuro Link geeignet. Die Ölflex 409 CP ist eine abriebfeste und ölbeständige Steuerleitung mit PUR-Mantel und für den rauen Einsatz in Industrie- und Werkzeugmaschinen ausgelegt. Neben der ungeschirmten Kabelversion gibt es auch eine abgeschirmte Variante für EMV-kritische Umgebungen.