Jim Anderson, der künftig auch dem Board of Directors von Lattice angehören soll, war zuletzt in Diensten von AMD. Als General Manager und Senior Vice President stand er seit 2015 der dortigen Computing and Graphics Business Group vor. Zuvor war er über 20 Jahre in Führungspositionen in Marktsegmenten wie Consumer-Elektronik, Datacentern oder Telekommunikation tätig. Zu seinen früheren Arbeitgebern zählen auch Intel, Broadcom und LSI. Anderson studierte Elektrotechnik und Informatik unter anderem am Massachusetts Institute of Technology und hält vier Patente, die sich auf Computer-Architektur beziehen.

Lattice

Jim Anderson ist seit 20 Jahren in der Führungsriege verschiedener Technikunternehmen aktiv. AMD

„Wir freuen uns, Jims erwiesene Führungsqualitäten zu einem Zeitpunkt bei Lattice zum Einsatz zu bringen, da das Unternehmen in allen Bereichen Fahrt aufnimmt, um die enormen Gelegenheiten wahrzunehmen, die vor uns liegen“, sagte Jeff Richardson, Chairman of the Board. Lattice‘ Interims-CEO Glen Hawk wird Anderson bis 31. Oktober als Special Advisor beraten, um einen geregelten Übergang zu gewährleisten.