Der Dickschichtlack FP 115-0304 ist nach der UV-Härtung bereits innerhalb einer Stunde klebfrei und somit inlinefähig.

Der Dickschichtlack FP 115-0304 ist nach der UV-Härtung bereits innerhalb einer Stunde klebfrei und somit inlinefähig.Lackwerke Peters

LEDs werden zunehmend als Lichtquelle zum Aushärten von Beschichtungen eingesetzt. So sind UV-LED-Module deutlich effizienter, kühler und langlebiger als klassische UV-Strahler, und außerdem risikoärmer, weil sie keine UVC-Strahlung emittieren. Der Lack FP 115-0304 ist nach der UV-Härtung bereits innerhalb einer Stunde klebfrei und somit inlinefähig. Aufgrund der leicht gelblichen Färbung, ähnlich oxidativ härtenden Schutzlacken, ist dieses Lacksystem für den Schutz von bestückten Baugruppen geeignet. Der andere, farblose Dickschichtlack FP 115-0306 benötigt nach der UV-Härtung mehr Zeit um die Klebfreiheit zu erreichen, ist aber als farbloses System auch für die Lichtelektronik geeignet. Beide Lacke sind chemisch, klimatische und mechanisch sehr beständig und ermöglichen so einen umfassenden Schutz der beschichteten Baugruppen.

Die Temperaturwechselbeständigkeit und Temperaturdauerlagerung ist bei Lötstopplacken schon seit Jahren in der Diskussion und wird von zahlreichen OEM bzw. Baugruppenherstellern gefordert. Auch weiße Lötstopplacke stehen diesbezüglich im Fokus insbesondere der Automotive-Zulieferer, beispielsweise bei Leiterplatten für die KFZ-Beleuchtung mit LEDs. Für diesen Einsatzzweck hat der Hersteller den weißen Lötstopplack Elpemer SD 2491 SG-TSW-R6-B entwickelt. Er besitzt eine hohe Vergilbungsbeständigkeit nach bleifreien Reflow-Lötprozessen und hoher Temperaturbelastung sowie eine gute TWT-Beständigkeit (Temperaturwechseltest). So übersteht dieser Lötstopplack 500 Zyklen zwischen -40 und +125 °C bei Verwendung geeigneter FR4-Basismaterialien ohne Risse. Aufgrund des reinweißen Farbtons, der hohen Remission (bei 460 nm ungefähr 90 %) und der hohen Vergilbungsbeständigkeit (Db ungefähr 1,2) ist er für LED-Anwendungen besonders gut geeignet.

SMT Hybrid Packaging 2015: Halle 7, Stand 420