Bild 1: Die Leuchtrand-Indikatoren der Serie QH sorgen mit besonders hellen LEDs für eine hohe visuelle Bediensicherheit. Dabei lassen sich die Farben der LEDs sowie der Look der Blenden und Linsen individuell bestimmen.

Bild 1: Die Leuchtrand-Indikatoren der Serie QH sorgen mit besonders hellen LEDs für eine hohe visuelle Bediensicherheit. Dabei lassen sich die Farben der LEDs sowie der Look der Blenden und Linsen individuell bestimmen. Apem

Nachts, unter Tage oder im Dämmerlicht – bei schwierigen Lichtverhältnissen sorgen besonders helle, auch bei Tageslicht gut erkennbare LED-Leuchtrand-Indikatoren für eine höhere visuelle Bediensicherheit. So sind alle Indikatoren der Serie QH mit zwölf sehr hellen LEDs ausgestattet. Sie sind in zahlreichen Farbvarianten und Einbaugrößen sowie Schutzarten bis IP67 (Abdichtung der Vorderseite) erhältlich und können unter anderem für technische Sicherheitseinrichtungen eingesetzt werden. Der Hersteller hat zudem eine spezielle Version für Not-Aus-Schalter entwickelt: Sie haben einen deutlich breiteren Leuchtrand.

Die LED-Indikatoren der Serie Q14 (Bild 2) haben ein farbiges Gehäuse aus eloxiertem Metall in Rot, Grün, Gelb, Blau oder individuell ausgewählten Farben. Auch hier sorgen sehr helle LEDs für eine gute Sichtbarkeit bei Tageslicht. Neben individuellen Markierungen steht zusätzlich eine umfangreiche Auswahl an Gravuren und Symbolen zur Verfügung.

Bild 2: Im Partnerlook – bei den LED-Indikatoren der Serie Q14 lässt sich das Metallgehäuse farblich auf die Linse abstimmen.

Bild 2: Im Partnerlook – bei den LED-Indikatoren der Serie Q14 lässt sich das Metallgehäuse farblich auf die Linse abstimmen. Apem

Neben diesen Neuvorstellungen hat der Hersteller bestehende Indikatoren-Serien erweitert und verbessert. So sind für die 16-mm-LED-Indikatoren der Serie Q16 (Bild 3) neben den ISO-Symbolen aus dem Automotive-Bereich jetzt auch selbst gestaltete Zeichen (Secret-until-lit-Kennzeichnungen) beziehungsweise Texte möglich. Jüngster Zuwachs in der LED-Indikator-Serie Q ist die QRM6-Variante (Bild 3) mit 6 mm Einbaudurchmesser für den bündigen Einbau von der Rückseite. Typische Einsatzgebiete sind beispielsweise Steuerkonsolen, Fernbedienungen oder Ladegeräte.

Wahlschalter und Not-Aus-Schalter

Bild 3: Von Standardzeichen bis hin zu kundenspezifischen Beschriftungen: LED-Indikatoren der Serie Q16 bieten nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten.

Bild 3: Von Standardzeichen bis hin zu kundenspezifischen Beschriftungen: LED-Indikatoren der Serie Q16 bieten nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Apem

Die robusten Wahlschalter der Serie MT (Bild 5) sind in zwei neuen Varianten lieferbar: Neben der bisherigen Kippschalter-Ausführung stehen auch Betätiger mit Schieber sowie in Zweispitz-Form zur Verfügung. Für eine hochwertige Optik und Haptik sorgt die neue Soft-Touch-Ummantelung aus thermoplastischem Elastomer.

Die Not-Aus-Schalter Serie A02ES-I (Bild 6), zertifiziert nach UL 508, CSA 22.2 sowie EN 60947-5-5, erfüllen hohe Sicherheitsstandards. Sie eignen sich damit beispielsweise für den Maschinenbau und die Industrieautomation sowie das Material-Handling oder auch Off-Road-Fahrzeuge.

Bild 4: Langlebige Technik und hochwertige Optik: LED-Indikatoren der Serie QRM6 mit 6 mm Einbaudurchmesser für die rückseitige Montage.

Bild 4: Langlebige Technik und hochwertige Optik: LED-Indikatoren der Serie QRM6 mit 6 mm Einbaudurchmesser für die rückseitige Montage. Apem

Flache Drucktaster und Sicherheitsdrucktaster

Die Drucktasterserie Ultramec 6 (Bild 7) ist vor allem für Anwendungen mit räumlich beschränkten Einbaumöglichkeiten geeignet sowie zum Einbau unter Folienoverlays oder Frontfolien. Die Taster sind nur 2,5 mm hoch. Speziell für diesen Taster gibt es außerdem ein Kappenmodell (Modell 10G) mit 11,5 mm Außendurchmesser. Auf dem Drucktaster Ultramec 6C montiert hat diese Kappen-Schalter-Kombination eine Gesamthöhe von nur 4,9 mm und ist damit die am niedrigsten bauende Taster-Kappe-Lösung des Herstellers. Die Tasterserie hat eine Lebensdauer von 3 Millionen Schaltzyklen und eignet sich damit auch für härtere Beanspruchungen, etwa in der Landwirtschaft oder Militärtechnik, im Materialtransport oder für maritime Anwendungen.

Bild 5: Jetzt auch mit Betätigern in ergonomischer Zweispitz- oder Schieberform erhältlich: abgedichtete Wahlschalter der Serie MT.

Bild 5: Jetzt auch mit Betätigern in ergonomischer Zweispitz- oder Schieberform erhältlich: abgedichtete Wahlschalter der Serie MT.

Großflächige Sicherheitsdrucktaster der Serie AV 30 mm (Bild 8) machen die Bedienung zuverlässiger und ein vergrößerter LED-Beleuchtungsring sorgt für eine gute Erkennbarkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Zudem lassen sich diese Drucktaster mit individuellen Symbolen beziehungsweise Aufschriften versehen. Damit eignet sich diese Serie sehr gut für Zugangskontrollen, Ticketing oder Kiosksysteme für den automatisierten Verkauf von Verbrauchsgütern.

Joysticks und Handheld-Controller

Bild 6: Die zertifizierten Not-Aus-Schalter A02ES-I erfüllen hohe Sicherheitsstandards im Maschinenbau sowie allen industriellen Anwendungen.

Bild 6: Die zertifizierten Not-Aus-Schalter A02ES-I erfüllen hohe Sicherheitsstandards im Maschinenbau sowie allen industriellen Anwendungen. Apem

Die schalterbasierenden Vier- beziehungsweise Fünf-Wege-Miniatur-Joysticks der Serie NV (Bild 9) besitzen ein deutlich verbessertes taktiles Rückmeldeverhalten – in allen vier Betätigungsrichtungen einschließlich Validierung. Die ergonomisch geformten Geräte sind mit zahlreichen Betätigerfarben erhältlich und besonders robust gebaut. Das chrombeschichtete Metallgehäuses ist dicht nach Schutzart IP69K gegen Wasser, Staub oder auch Salzsprühnebel und erträgt heftige Schläge und Vibrationen. Die Joysticks eignen sich daher als kompakte Fernbedienung, beispielsweise von unbemannten Boden-, Luft- oder Wasserfahrzeugen.

Bild 7: Drucktaster der Serie Ultramec 6 passen auch unter Folien und verkraften drei Millionen Schaltzyklen.

Bild 7: Drucktaster der Serie Ultramec 6 passen auch unter Folien und verkraften drei Millionen Schaltzyklen. Apem

In der Steuerungtechnik sind Handheld-Controller der Serie PC (Bild 10) hinzugekommen. Die handlichen Geräte ermöglichen neben der intuitiven Steuerung von unbemannten Fahrzeugen oder Robotern auch andere ferngesteuerte Anwendungen.

Bild 8: Serie AV 30 mm: Die außergewöhnlich großen Drucktaster und der LED-beleuchtete Ring machen die Betätigung besonders sicher.

Bild 8: Serie AV 30 mm: Die außergewöhnlich großen Drucktaster und der LED-beleuchtete Ring machen die Betätigung besonders sicher. Apem

Bild 9: Robuste Miniatur-Joysticks der Serie NV bieten einen hohen Bedienkomfort und sind mit zwei unterschiedlichen Betätigerformen erhältlich.

Bild 9: Robuste Miniatur-Joysticks der Serie NV bieten einen hohen Bedienkomfort und sind mit zwei unterschiedlichen Betätigerformen erhältlich. Apem

Bild 10: In Kombination mit einem Daumenjoystick TS liegt die Lebensdauer der Handheld-Controller der Serie PC bei einer Million Schaltzyklen.

Bild 10: In Kombination mit einem Daumenjoystick TS liegt die Lebensdauer der Handheld-Controller der Serie PC bei einer Million Schaltzyklen. Apem