Mit dem Funktionsmodus Active Retry mindern die LED-Treiber die Wahrscheinlichkeit von Fehldiagnosen und erspart Autofahrern unnötige Werkstattbesuche. Die Litix-Basic+-Familie beinhaltet drei Bausteine mit dieser Eigenschaft: TLD2132-1EP mit je einem Eingangs- und Ausgangskanal (1in/1out), TLD2131-3EP (1in/3out) und TLD2331-3EP (3in/3out). Für die Fehlerdiagnose vergleichen sie die Spannung der LED-Kette mit einer frei konfigurierbaren Referenzspannung. Diese lässt sich mittels eines Widerstandes je nach genutzen LEDs und erwartetem Arbeitsbereich einstellen.

Die LED-Treiber der Familie Litix Basic+ von Infineon verfügen auch bei deaktiviertem Kanal über die Option des Active Retry.

Die LED-Treiber der Familie Litix Basic+ von Infineon verfügen auch bei deaktiviertem Kanal über die Option des Active Retry. Infineon

Liegt ein Fehler vor, meldet der LED-Treiber den Status beispielsweise an eine MCU und lässt den betroffenen Kanal je nach Diagnoseanforderung des Systems entweder aktiv oder schaltet ihn ab. Auch bei deaktiviertem Kanal verfügen die Bausteine über die zusätzliche Option des Acitve Retry.