Drei Akku-Winkelschraubermodelle bieten ergonomischen Zugang auch zu versteckten Schrauben: Der Winkelkopf lässt sich um 360° drehen, der Akku von vorn und hinten aufschieben.

Drei Akku-Winkelschraubermodelle bieten ergonomischen Zugang auch zu versteckten Schrauben: Der Winkelkopf lässt sich um 360° drehen, der Akku von vorn und hinten aufschieben.Desoutter

Der leichte Akkuschrauber mit einem Winkelkopf, der sich um 360° drehen lässt, bietet sichere Montage an schwer zugänglichen Stellen und ist für Drehmomente bis 15 Nm ausgelegt. Die Werkzeuge der Serie wiegen nur 1,3 kg. Neben den gängigen Drehmomentbereichen für 2 bis 7 Nm und 5 bis 15 Nm wurde ein Modell speziell für den Flugzeugbau entwickelt, das mit 1,5 bis 7 Nm und niedrigen Drehzahlen von 150 bis 360 min-1 aufwartet. Bei den beiden anderen Varianten lässt sich die Drehzahl ebenfalls variieren – und zwar von 200 bis 480 min-1 bei der kräftigeren Ausführung und zwischen 400 bis 880 min-1 beim „kleineren“ Schrauber.

Die Drehzahl wird über ein Aufsteckmodul eingestellt, das einfach auf den Schrauber geschoben wird. Der Werker erhöht oder senkt die Drehzahl per Tastendruck auf den für die Anwendung geeigneten Wert. Soll die jeweilige Einstellung gegen Manipulation oder ungewollte Änderungen geschützt werden, kann er das Modul einfach wieder abziehen – die Einstellung bleibt erhalten.