Der 3,5-Zoll-Single-Board-Computer Conga-JC370 kann mit ausgesprochen leistungsstarken Prozessoren wie dem Intel-Core-i7-8665UE-Prozessor bestückt werden. Fortec Elektronik

Der 3,5-Zoll-Single-Board-Computer Conga-JC370 kann mit ausgesprochen leistungsstarken Prozessoren wie dem Intel-Core-i7-8665UE-Prozessor bestückt werden. Fortec Elektronik

Herz des leistungsstarken Boards für raue Industrieumgebungen ist ein Intel-Gen-8-Core-i- oder Intel-Celeron-Low-Power-U-Series-Prozessor. Die Boards bieten eine hohe Leistung bei geringer Leistungsaufnahme, heißt es beim Vertriebspartner Fortec. Sie eignen sich deshalb besonders für mobile Anwendungen in anspruchsvollen Industrieumgebungen wie Medizintechnik, Messtechnik und Transportation. Die 4 statt 2 Kerne des Intel-Core-i7-8665UE-Prozessor sorgen zusammen mit der verbesserten Mikroarchitektur für einen deutlichen Leistungsanstieg. Je nach Anforderungen der Anwendung kommen folgende weitere Prozessoren zum Einsatz: Intel-Core-i5-8365UE, i3-8145UE oder Intel-Celeron-4305UE.

Zur Erweiterung besitzt das Board 3 M.2- und einen miniPCIe-Steckplatz. Mit bis zu 24 Ausführungseinheiten ermöglicht die Gen-9-Intel-Grafikkarte bestmögliche Darstellungen: 24-bit Dual-Channel LVDS-Ausgang, optional zweites, internes Display-Interface sowie mehrfache Erweiterungen. Passend zur Leistungssteigerung bietet der Conga-SBC für den Arbeitsspeicher zwei DDR 4-SODIMM-Sockel bis 2.400 MT/s für bis zu 64 GB. Ein weiterer Vorteil ist die große Auswahl an Schnittstellen.