Die  Gesellschaft für Elektronik und Design mbH (GED) hat die bisher größten Leiterplatten ihrer 20-jährigen Firmengeschichte ausgeliefert. Die über 1,75 m langen Leiterplatten kommen in Spezialantennen zum Einsatz. Sie sind jeweils in einem Stück produziert worden. Dadurch erhält man vom Elektronikdienstleister aus Ruppichteroth bei Bonn eine Leiterplatte mit deutlich verbesserten Hochfrequenzeigenschaften.


Hanno Platz, GED-Geschäftsführer: „Die bisher verwendeten Leiterplatten
wurden aus mehreren Einzelteilen zusammengesetzt. An den Übergangsstellen entstanden Signalüberlagerungen, sogenannte Interferenzen. Diese Störungen verschlechtern gerade beim Einsatz im Hochfrequenzbereich Leistung und Funktion.“


450pr0406