Mit der Oslon Black Series erweitert Osram Opto Semiconductors seine Oslon-LED-Produktfamilie. Das erste Mitglied der aktuellen Serie verfügt über ein Metall-Leadframe, steckt in einem kompakten Gehäuse und profitiert vom bewährten Linsendesign. Die Leuchtdiode lässt sich überall dort einsetzen, wo große Temperaturschwankungen herrschen und viel Licht aus kleiner Fläche benötigt wird. Das schwarz gemouldete Gehäuse der Hochleistungskomponente sorgt für eine hohe Stabilität: zum einen passt der thermische Ausdehnungskoeffzient des Moulding-Materials optimal zum Ausdehnungskoeffizienten der Platinen, zum anderen ist eine ESD-Schutzdiode unsichtbar mit eingemouldet. Durch die hohe Auskoppeleffizienz im schwarzen Gehäuse sind zusätzliche Reflektoren überflüssig. Aufgrund der Materialwahl gehen selbst große Temperaturschwankungen nicht zu Lasten von Zuverlässigkeit und Lebensdauer, die bei etwa 50?000 Stunden liegt. Weiterer Vorteil: ein niedriger thermischer Wiederstand von 6,5 K/W, der vor allem auf den klassischen Metall-Leadframe zurückzuführen ist. Die Leuchtdiode hat eine Linse mit 90°-Abstrahlwinkel und liefert bei 350 mA Betriebsstrom und einer Farbtemperatur von 6500 K eine typische Helligkeit von 115 lm. Wird der Betriebsstrom auf 1 A erhöht, ist eine Helligkeit bis zu 250 lm möglich. Die LED nutzt einen 1-mm²-Chip und ist in allen Farben verfügbar. Einsatzbereiche: Signalgeber, diverse Innenbeleuchtungen.