Ziel ist eine „Null Fehler“-Ausrichtung von Lötprozessen unter Berücksichtigung höchster Genauigkeit, Materialbeständigkeit, passender effizienter Reinigungsmedien und innovativer Flussmittellösungen.

Das Verhalten von Flussmittel auf Hochleistungsmaterialien in Kombination mit Reinigern haben Leutz und Emil Otto getestet.

Das Verhalten von Flussmittel auf Hochleistungsmaterialien in Kombination mit Reinigern haben Leutz und Emil Otto getestet. EMIL OTTO

Leutz Lötsysteme ist Hersteller von u. a. Lötrahmen und -masken, die in Wellen- und Selektivlötanlagen eingesetzt werden. Um eine hohe Reproduzierbarkeit zu erreichen, setzt das Unternehmen Hochleistungsmaterialien wie u.a. Durostone ein, ein Kunststoff aus Hochtemperatur-Glasfaser für spezielle Anwendungen.

Emil Otto hat in den letzten Jahren sein Reinigungsportfolio ausgebaut. Die Eigenmarke Etimol bietet verschiedenste Reiniger für industrielle Anwendungen, insbesondere für die Elektronikfertigung, unter anderem Etimol PC 50 RAA und PC 55 CA. Beide Reiniger sind wasserbasierend und beseitigen Flussmittelrückstände und Ausgasungen von Leiterplatten zuverlässig. Des Weiteren greifen sie das Material der Lötrahmen und Masken nicht an.

Das Verhalten von Flussmittel auf Durostone in Kombination mit Etimol-Reinigern haben Leutz und Emil Otto getestet. So wurden verschiedene alkoholbasierende, alkohol- und wasserbasierende sowie rein wasserbasierende Flussmittel aus dem Hause Emil Otto auf den Kunststoff aufgebracht.

„Als Ergebnis dieser Tests lässt sich festhalten, dass alle Testmaterialien kompatibel mit den getesteten Emil-Otto-Flussmitteln sind. Eine nachteilige Materialveränderung des Kunststoffes konnte im Test nicht beobachtet werden, die Materialkompatibilität ist ausgesprochen gut und die Flussmittelreste wurden zuverlässig entfernt“, hebt Markus Geßner, Marketing- und Vertriebsleiter bei Emil Otto, hervor.

„Wir werden die Kombinationen von Masken- und Lötrahmenmaterialien, Fluss- und Reinigungsmitteln zusammen mit Emil Otto auch in Zukunft weiter testen. Nur so können wir sicherstellen, dass unsere Produkte höchsten Kundenansprüchen Rechnung tragen. Natürlich stehen Emil Otto und wir auch gezielten Kundenanfragen offen gegenüber. Unsere Kunden können auf unsere gemeinsamen Erfahrungen zurückgreifen“, ergänzt Nicole Leutz, Prokuristin bei Leutz Lötsystem.