Der Hochgeschwindigkeitskomparator MAX40026 und die Transimpedanzverstärker MAX40660/MAX40661 ermöglichen mit ihrer hohen Bandbreite eine um 15 km/h schnellere autonome Fahrt bei Autobahngeschwindigkeiten, indem sie in einem Lidar-Modul bei gleichbleibender Modulgröße eine mehr als doppelt so hohe Bandbreite (bis zu 490 MHz) und 32 zusätzliche Kanäle (128 statt bisher 96) bereitstellen.

MAX40026 und MAX40660/MAX40661 von Maxim

Der Hochgeschwindigkeitskomparator MAX40026 und die Transimpedanzverstärker MAX40660/MAX40661 ermöglichen mit ihrer hohen Bandbreite eine um 15 km/h schnellere autonome Fahrt bei Autobahngeschwindigkeiten. Maxim

Durch die mehr als doppelt so große Bandbreite und die Fähigkeit, 33 Prozent mehr Kanäle innerhalb derselben Lidar-Modulgröße im Vergleich anderen Bauelementen unterzubringen, liefern die Transimpedanzverstärker (Transimpedance Amplifiers, TIAs) MAX40660/MAX40661 den Entwicklern von optischen Empfängern höher aufgelöste Bilder, die schnellere autonome Fahrsysteme erst möglich machen. Das TDFN-Gehäuse des MAX40026 ist 4 mm² groß und das TDFN-Gehäuse der Bausteine MAX40660/1 ist 9 mm² groß. Die Systemgröße des Hochgeschwindigkeitskomparators MAX40026 plus den TIAs MAX40660/1 ist somit 5 mm² kleiner als vergleichbare Lösungen. Beide ICs erfüllen die strengen Sicherheitsanforderungen der Automobilindustrie mit AEC-Q100-Qualifizierung. Im Low-Power-Modus reduziert der MAX40660/1 die Stromaufnahme um mehr als 80 Prozent.