Microchip stellt unter den Typenbezeichnungen MCP2003 und MCP2004 zwei autonome LIN-Transceiver vor. Sie erfüllen die Standards LIN-Bus 1.X/2.0/2.1 und SAE J2602 und sind AEC-Q100-zertifiziert. Ihr Stromverbrauch liegt im unteren Bereich der auf dem Markt angebotenen LIN-Transceiver. Zielapplikationen sind Regensensoren, Schiebedächer oder Fensterheber sowie industrielle Anwendungen wie Rasenmäher, Golf-Carts, Verbrauchsmessgeräte und Schließanlagen oder in der Medizintechnik für Motoren, Bedienpanels von Rollstühlen und Krankenhausbetten sowie für Haushaltsgeräte.