Der derzeitige Sprecher des Vorstands von Linde, Dr. Sven Schneider, wechselt zu Infineon Technologies und wird dort zum 1. Mai Finanzvorstand.

Der künftige Finanzvorstand von Infineon Dr. Sven Schneider

Dr. Sven Schneider wird Finanzvorstand von Infineon. Infineon

Sein Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von drei Jahren. Derzeit ist Schneider Sprecher des Vorstands, Finanzvorstand und Arbeitsdirektor von Linde.

Schneider folgt auf Dominik Asam, der zum 1. April 2019 zur Airbus SE wechselt. In der einmonatigen Übergangszeit wird der Vorstandvorsitzende von Infineon Technologies, Dr. Reinhard Ploss, die Geschäfte des Finanzressorts führen. Das Finanzressort umfasst die Bereiche Accounting & Reporting, Financial Controlling, Financial Planning, Investor Relations, Tax, Treasury, Audit, Compliance, Export Control, Risk Management, Business Continuity und Information Technology.

Der Diplom-Kaufmann und promovierte Staatswissenschaftler begann seine berufliche Karriere bei Linde 1995 im Finanzbereich, seit 2000 ist er dort in leitenden Positionen tätig. Er verantwortete federführend die Finanzierung der Akquisitionen des US-Unternehmens Lincare sowie der britischen BOC durch die Linde Group. Schneider übernahm im Jahr 2016 zunächst kommissarisch sämtliche Verantwortlichkeiten des Finanzressorts und ist seit 2017 Mitglied des Vorstands der Linde AG. In dieser Funktion begleitete er maßgeblich den Zusammenschluss der Linde AG mit Praxair zu Linde plc.

„Mit Dr. Sven Schneider gewinnen wir einen ausgewiesenen Finanzfachmann als neuen Finanzvorstand für Infineon“, sagt Dr. Eckart Sünner, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Infineon. Er habe auf seinen bisherigen Positionen Beeindruckendes geleistet. Sie seien davon überzeugt, dass er mit seiner breiten Qualifikation und seiner großen Erfahrung dazu beitragen werde, den erfolgreichen Kurs von Infineon fortzusetzen.