Jenny Science: Der Linearantrieb Linax punktet mit Monoblockbauweise. Im Block integriert sind die direkt eingefräste mechanische Führung und das genaue Längen-Messsystem. Der bewegliche Schlitten des kompakten Gerätes schafft eine achtfache Erdebeschleunigung und ist von 0 auf 100 km/h in 0,35 s. Das Messsystem misst auf 1/1000 mm genau. Bei Richtungsumkehr gibt es bei diesem Linearantrieb kein Umkehrspiel. Dafür sorgt der direkt montierte Glasmaßstab auf dem beweglichen Schlitten. Als Schnittstelle zwischen Computer/SPS und Linearmotor wurde die spezifische Motorsteuerung Xenax entwickelt.


Benutzerseitig verhält sich die Steuerung dank integriertem Webserver wie eine Homepage. Nach Eingabe der Geräteadresse ist freies Surfen im Menü möglich. So lässt sich das System beliebig ausbauen. Für Multiachsbetrieb nimmt man z. B. einen üblichen Ethernet-Switch und verbindet die weitere Steuerung mit einem Ethernetkabel. Auch konventionelle rotierende Motoren lassen sich mit dieser Motoransteuerung steuern. (mr)


 


713iee0307