Die Board-spezifische Entwicklungsumgebung zur Konfigurierung, Anpassung und Entwicklung von Linux-basierenden embedded Anwendungen, Lineo Embedix BDK (Board Development Kit), ist um einen weiteren Board-Support erweitert worden. Das Entwicklungs-Kit richtet sich an OEMs (Original Equipment Manufacturers), die embedded Linux-Lösungen auf dem PowerPC 405GP-Entwicklungssytem realisieren wollen. Embedix BDK für IBM PowerPC 405GP ist ab sofort bei Lineo zum Preis von 1165 Euro zu beziehen. Embedix BDK ist eine komplette Entwicklungsumgebung zur Konfigurierung, Anpassung und Entwicklung von Linux-basierenden embedded Anwendungen, die über eine Reihe einzelner „Board Support Package“ für unterschiedliche Prozessoren verfügt. Embedix BDK erleichtert den Einstieg in die Cross-Entwicklung mit Embedded Linux, indem eine vollständige Toolumgebung für die unterschiedlichsten Entwicklungsboards zur Verfügung steht. Embedix BDK ist dabei „Board Support Package“ und Toolumgebung in einem und kann durch die nächst höhere Stufe an Entwicklungswerkzeugen von Lineo, dem Embedix SDK (Software Development Kit), weiter ausgebaut werden. Die Version 2.0 der Entwicklungsumgebung Embedix SDK ist seit April 2001 bei Lineo erhältlich und enthält zusätzlich zu allen BDK-Features Applikations-Module von Drittanbietern, LIPO (library reduction technology) und sogenannte Target Wizzards, zur interaktiven Integration von Applikation und Betriebssystem auf einem bestimmten Zielsystem. Lineo Embedix 2.0 unterstützt alle gängigen Linux Host-Entwicklungsplattformen (unter anderem Suse und Red Hat). Der IBM PowerPC 405GP ist ein 32-bit RISC-Prozessor, und bietet mit der IBM Blue Logic Superstructure eine ideale Plattform für die Entwicklung von System-on-Chip-Geräten.