Bildschirm- und Multitouch-Applikationen finden immer mehr Einzug in industrielle Anwendungen: Komfortable Smartphone-ähnliche Bedienkonzepte für die Industrie unterstützt Glyn jetzt mit seiner neuen GUI-Linux-Starterkit-Serie „Glyn-GUI-Kit“. Entwickelt auf Basis der Computer-on-Module-Lösungen des Herstellers Ka-Ro, lassen sich Embedded-Linux- und Embedded-Windows-Systeme schnell und einfach konfigurieren. Je nach Leistungsanforderung stehen verschiedene Prozessor-Pattformen als Basisplatine von ARM9 bis Cortex A8 mit bis zu 1,2 GHz zur Verfügung.

Glyn liefert den Computer-on-Module mit einem komlpetten Software-Stack.

Glyn liefert den Computer-on-Module mit einem komlpetten Software-Stack.Glyn

Das Starterkit lässt sich einfach an TFTs des EDT-Familienkonzepts von Glyn anbinden. Eine einheitliche 40-polige Schnittstelle sorgt für kompatible Austauschbarkeit von 3,5 Zoll bis 7 Zoll. Dank der projektiv-kapazitiven Polytouch-Technologie können innovative Bedienkonzepte über Multitouch und Gestensteuerung direkt umgesetzt werden. Im Liefer­um­fang sind ein Multitouch-TFT sowie Linux mit µCross-Tools enthalten. Das von Kernel Concepts entwickelte µCross enthält eine breite Palette an getesteten Paketen zur Realisierung unterschiedlichster Funktionen sowie ein darauf abgestimmtes Cross-SDK. Insbesondere sind Bibliotheken zur GUI-Entwicklung mit GTK+ oder Qt enthalten – Qt/embedded wird ebenfalls unterstützt. Mit Hilfe der bekannten IDEs und frei verfügbaren User-Interface-Buildern sowie Debugging-Werkzeugen entstehen GUI-Oberflächen in kurzer Zeit.

Weitere Produkt- und Supportschwerpunkte auf dem Glyn-Messestand sind Ansteuer-, Speicher-, Visualisierungs- und Kommunikationslösungen mit Mikrocontrollern, Displays, Leistungselektronik, Sensoren und Flash-Medien sowie Neuheiten aus dem Wireless-Bereich.