SpyGlass stellt analytische Look-Ahead-Engine dar, mit deren Hilfe  Entwicklungsingenieure nachfolgende Probleme in Technik und Fertigung im Produktentwicklungszyklus und in der Zusammenarbeit berücksichtigen können.  Der Elektronikdesign-Prozess von heute bezieht Unternehmen, Einzelpersonen und Teams mit ein und umspannt den gesamten Globus mit Übergabepunkten im Entwicklungszyklus. Diese unterschiedlichen Teilnehmer bilden eine fragmentierte Wertschöpfungskette von Designern, Herstellern, Testern, Anbietern von Intellectual Property, Tool-Anbietern und Auftragnehmern.


Die Fähigkeiten von SpyGlass:



  • Erfasst das Wissen und die Unternehmensvoraussetzungen, die für Designpraktiken auf allen Ebenen innerhalb und zwischen den Organisationen erforderlich sind.

  • Vereinigt das erfasste Expertenwissen und die Voraussetzungen in einem zentralen Lager.

  • Führt eine Vorausbetrachtung durch und antizipiert die Endstufen der Produktentwicklung, und durch das Angebot intelligenter Analyse-Rückkopplung während des Entwicklungsprozesses, sichert auf diese Weise die Übereinstimmung während des gesamten Design- und Fertigungszyklus.

SpyGlass ermöglicht es Entwicklungsgruppen weltweit, auf Unternehmensstandards zusammenzuarbeiten, und gibt darüber hinaus jeder Designgruppe die Fähigkeit, innerhalb der Gruppe zusammenzuarbeiten, indem eigene Praktiken und Anforderungen hinzugefügt werden. Die „vorausschauende“ Fähigkeit von SpyGlass hat die Entwicklergemeinde in die Lage versetzt, Design- und Testprobleme bereits früh im Designzyklus zu berücksichtigen.