Linear Technology Corporation präsentiert mit dem LTC3809 einen Synchron-Abwärtsregler-Controller mit Spread-Spectrum-Modulation in einem 3 mm x 3 mm großen DFN-10- oder MSOP-10-Gehäuse. Die konstante Schaltfrequenz und die Current-Mode-Architektur mit MOSFET-VDS-Spannungsfühler machen einen externen Strommess-Widerstand überflüssig und ermöglichen einen Wirkungsgrad von bis zu 95%.


Durch seinen Eingangsspannungs-Bereich von 2,75 V bis 9,8 V eignet sich der LTC3809 auch für den Betrieb an oder Li-Ion-Akkus mit ein oder zwei Zellen, Mehrzellen-NiMH/NiCd/Alkaline-Batterien und Standard-3,3 V- oder 5V-Stromversorgungen. Im Burst-Mode, der über den SYNC/MODE-Eingang deaktiviert werden kann, verringert sich der Ruhestrom auf 100 µA.


Die Schaltfrequenz des LTC3809 kann extern synchronisiert oder über die interne PLL zwischen 250 kHz und 750 kHz eingestellt werden. Der Chip bietet außerdem eine interne Soft-Start-Schaltung, einen Ausgangsspannungs-Überwachungsanschluss (Power Good), eine Hilfswicklungs-Regelungsfunktion und einen Ausgangs-Überspannungsschutz.