Linear Technology hat den LTC4253 vorgestellt, einen Hot-Swap-Controller für -48 V, der Telekommunikations- und Server-Karten mit hoher Verfügbarkeit schützt und drei DC/DC-Wandler der Reihe nach einschaltet. Anwendungen, in denen eine verteilte Stromversorgung von -48 V über die Rückwandplatine eingesetzt wird, verwenden getrennte DC/DC-Wandler auf jeder Karte zur Bereitstellung lokaler Versorgungsspannungen. Der IC ermöglict ein sicheres Einstecken oder Herausziehen dieser Karten ohne Ausschalten des Systems und bietet die erforderliche Reihenfolgesteuerung der Stromversorgungen von ASICs, FPGAs, DSP-I/O und Prozessor. Der Hot-Swap-Controller verfügt über eine elektronische Sicherung, die den Primärstrom zur Karte auf unterschiedliche drei Arten steuert.