Der modulare Tragschienen-Verteiler für Glasfaserkabel.

Der modulare Tragschienen-Verteiler für Glasfaserkabel. Telegärtner

Möglich wird dies durch anreihbare Module. So sind auch bedarfsgerechte Erweiterungen und Änderungen der Verkabelung jederzeit möglich. Ein breites Sortiment schafft Flexibilität für Industrieanbindungen hinsichtlich der Belegung mit verschiedenen Glasfaser-Steckverbindern. Trotz kompakter Abmessungen verfügen die anreihbaren Gehäuse über Platz für Überlängen von Fasern und Adern.

Das umfangreiche Sortiment umfasst verschiedene Varianten. So gibt es Modelle für zwölf Fasern mit ST-, SC- und LC-Steckverbindern und ein Gehäuse mit hoher Packungsdichte mit 24-LC-Steckern – alle für Multimodefasern der Kategorien OM1 bis OM4 sowie für Singlemodefasern der Kategorie OS2. Darüber hinaus gibt es Verteiler für vorkonfektionierte Breakout- und Mini-Breakout-Kabel. Varianten mit integrierter, schwenkbarer Telekom-Spleißkassette und spleißfertig abgesetzten Pigtails wie auch für anschlussfertige Glasfaserstrecken gehören zum Programm.

Die Kupplungen der Steckverbinder sind im 45 Grad-Winkel montiert. So können Patchkabel bei geringem Platzbedarf problemlos ein- und ausgesteckt werden. Die Installationskabel lassen sich aus vier Richtungen zuführen – von oben, unten, hinten oben oder hinten unten. Die Abmessungen betragen 35 × 215 × 155 mm3 bei einer Breite von zwei Teilungseinheiten (TE).