Das okularlose Stereo-Mikroskop Lynx von Vision Engineering bietet 360°-Rundumblick – einerseits eine Dreidimensionalität über die parallele Stereo-Zoom-Optik des Mikroskops und anderseits durch die Zusatzoptik mit 34°-Schrägblick ohne das Objekt zu bewegen. Ist ein Fehler lokalisiert, lässt sich die Optik einfach ausschwenken und somit ist genügend Arbeitsabstand zur Verfügung um zum Beispiel eine defekte Lötstelle zu korrigieren. Das Grundgerät verfügt über Vergrößerung von x6 bis x40. Ohne optische Verluste erlaubt dieses System das Einfügen von Multiplierlinsen mit möglichem Vergrößerungsbereich von x2 bis x160, bei Adaption der Zusatzoptik 34°-Schrägblick von x7 bis x80 sowie Fotoadapter für Kleinbild- und CCTV/Digital-Kameras und Strichplatten für Vergleichs- oder Messaufgaben. Durch das Projektionssystem Dynascopic erfolgt die Inspektion aus freier natürlicher Betrachtungsposition.