Lynx-Secure wurde auf den QorIQ-T2080-Multicore-Communications-Prozessor von NXP portiert, was damit die erste NXP-basierte Power-Architektur ist, die das Mosaic-Framework unterstützt. Geplant ist außerdem die Unterstützung von Free-RTOS für die ARM-v8-Architektur. In der Vergangenheit erfolgte bereits die Portierung auf NXP-QorIQ-Layerscape 1046A und S32V234-MPSoCs.

Lynx-Secure wurde auf die NXP-Power-Architektur portiert

Lynx-Secure wurde auf die NXP-Power-Architektur portiert und soll zukünftig auch Free-RTOS unterstützen. Lynx

Ursprünglich für Luftfahrt- und Verteidigungsanwendungen entwickelt finden die missionskritischen Plattformen des Unternehmens zunehmend Anwendung in der Industrierobotik, der Automobilelektronik und der IIoT-Infrastruktur. Diese Märkte mit hohen Anforderungen hinsichtlich Performance, Safety und Security nutzen jedoch unterschiedliche Kombinationen aus Prozessor- und Betriebssystem-Technologie. Ziel der Plattformen von Lynx ist es daher, eine geradlinige Secure-by-Design-Softwaresystemarchitektur bereitzustellen.

Mit der Aufnahme von Free-RTOS als Gastbetriebssystem für den Lynx-Secure-Separation-Kernel-Hypervisor soll sich ein einfacher und kostengünstiger Pfad für die Entwicklung und Integration komplexer Systeme und ein Pfad zu einer vollständigen sicherheitszertifizierten Lösung ergeben. Weiterhin soll die Unterstützung von Free-RTOS den Einsatz von Drittsoftwarelösungen erlauben, um bestehende, aber auch neue Software in wesentlich komplexere Produkte zu integrieren – auch solche, die kritische als auch nicht-kritische herkömmliche Echzeitfunktionen bedient.