Steckverbinder umspritzt, x-codiert  Datenübertragungsrate bis 10 G/bit.

Steckverbinder umspritzt, x-codiert Datenübertragungsrate bis 10 G/bit. Conec

Die M12×1-Steckverbinderserie umfasst nun neben den verschiedensten Einbauflanschversionen und der konfektionierbaren Ausführung auch den umspritzten männlichen Gegensteckverbinder. Somit kann die Übertragungsstrecke von einem im Feld installierten Gerät und der zugehörigen Verarbeitungseinheit komplett mit Conec-Steckverbindern abgebildet werden.

Typische Einsatzbereiche, die stetig höhere Datenübertragungsraten fordern, sind zum Beispiel Vision- und Scanner-Systeme zur Fertigungsüberwachung und Echtzeitdatenauswertung. Auch Entertainment-Systeme in Zügen, welche die Fahrgäste mit einer zuverlässigen Internetanbindung am Sitzplatz versorgen und Überwachungskameras stellen hohe Anforderungen an Datenübertragung und Robustheit der Steckverbinder.

Mit dem neuen Steckverbinder im kompakten Design erfüllt Conec alle Anforderungen nach IEC 61076-2-109 und hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit nach CAT-6-A-Standard bis 500 MHz. Die neue Rüttelsicherung der Überwurfschraube ist vom konfektionierbaren x-codierten Steckverbinder mit Crimpanschluss übernommen worden. Das zylindrische aber typische Conec-Design der Umspritzung wurde weiterentwickelt und für größere Leitungsquerschnitte vorbereitet. Im gesteckten Zustand erfüllt der Steckverbinder die Schutzart IP67.

Angeboten werden derzeit verschiedene vorkonfektionierte Leitungslängen der verarbeiteten PUR-Leitung mit den Litzenquerschnitten 4×2×AWG26. Die UL-gelistete Leitung hat einen S/FTP-Twisted-Pair-Aufbau und eignet sich für Temperaturen im dynamischen und statischen Umgebungen von -40 bis +80 °C.