„Die Roboterlösungen von ABB werden den Produktionsprozessen von Volkswagen ein hohes Maß an Flexibilität verleihen und dabei helfen, diese an Trends und sich verändernde Kundenanforderungen anzupassen“, sagte Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik & Fertigungsautomation von ABB.

„Die Roboterlösungen von ABB werden den Produktions-prozessen von Volkswagen ein hohes Maß an Flexibilität verleihen und dabei helfen, diese an Trends und sich verändernde Kundenanforderungen anzu-passen“, sagte Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik & Fertigungsautomation von ABB. (Bild: ABB)

Volkswagen Nutzfahrzeuge modernisiert derzeit sein Werk in Hannover und installiert Produktionsanlagen für den vollelektrischen ID.Buzz. Die Fertigung soll im Jahre 2022 beginnen. Mit diesem Auftrag baut ABB seine „langjährige Geschäftsbeziehung mit Volkswagen“, aus, sagte Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik & Fertigungsautomation von ABB.

ABB bietet für die Automobilindustrie neben Robotern und anwendungsspezifischer Ausrüstung standardisierte Fertigungszellen sowie die Konzeption, Planung und Realisierung von kompletten Fertigungsstraßen. Über die Plattform ABB Ability können die Kunden verschiedene digitale Dienstleistungen nutzen, darunter Prozessoptimierung, Flottenmanagement und vorausschauende Wartung.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ABB AG

Gottlieb-Daimler-Straße 8
68165 Mannheim
Germany