Gesichtserkennung

Alexander Everke ist CEO von AMS. (Bild: AMS)

Konkret soll ein Referenzdesign für 3D-Stereokamera-Anwendungen für Android-Mobiltelefone entstehen. Dabei sollen VCSEL-Lichtquellen und optische IR-Mustertechnologien von AMS einschließlich Wafer Level Optics (WLO)-Elementen mit den Snapdragon-Mobil-Plattformen von Qualcomm Verwendung finden. Mögliche Anwendungsfälle dieser Plattformlösung sind Applikationen für die Frontseite des Telefons, die eine anspruchsvolle 3D-Bildgebung benötigen. Dazu zählen etwa die Gesichtserkennung für sichere Onlinezahlungen sowie weitere Anwendungen wie die Gesichtserfassung mit dynamischer Tiefenabtastung.

„AMS verfügt über ein umfassendes Portfolio an Lösungen für die IR-Beleuchtung, die spezifisch für drei 3D-Technologien Active Stereo Vision, Structured Light und Time-of-flight entwickelt wurden“, erläutert AMS-CEO Alexander Everke. „Unser führendes Know-how gemeinsam mit den mobilen Anwendungsprozessoren von Qualcomm Technologies für aktive Stereokamera-Lösungen einzusetzen, schafft bedeutendes Wachstumspotenzial.“

(tm)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ams AG

Tobelbader Straße 30
8141 Unterpremstätten
Austria