NEVC und Easelink sehen die Ladetechnik Matrix Charging als vielversprechendste Lösung für den Aufbau einer automatisierten Ladeinfrastruktur auf dem chinesischen Markt. Bei diesem System ist die Ladeplatte im Boden versenkt und im Fahrzeugunterboden befindet sich ein Verbindungsteil, das sich absenkt und mit der Ladeplatte physisch verbindet. Easelink

NEVC und Easelink sehen die Ladetechnik Matrix Charging als vielversprechendste Lösung für den Aufbau einer automatisierten Ladeinfrastruktur für Elektroautos in China. Bei diesem System ist die Ladeplatte im Boden versenkt und im Fahrzeugunterboden befindet sich ein Verbindungsteil, das sich zum Laden absenkt und mit der Ladeplatte physisch verbindet. (Bild: Easelink)

Das NEVC wird dabei von chinesischen Automobilherstellern wie BAIC, BYD und Geely sowie Automobilzulieferern wie Valeo und CATL unterstützt. Laut der der Absichtserklärung wollen das NEVC und Easelink aus Graz, Österreich, das automatisierte, konduktive (leitungsgebundene) Ladesystem Matrix Charging zur führenden Ladetechnologie für E-Fahrzeuge in China machen – anstelle von Ladesäulen wie bislang. Für die Standardisierung des Matrix-Charging-Ladesystems werden die beiden Partner mit den relevanten Unternehmen und Organisationen zusammenarbeiten.

Die Ladelösung von Easelink im Video

Bündige Integration der Ladetechnik in Parkplatzböden

Das System von Easelink erlaubt eine bündige Integration der Ladetechnik in den Parkplatzboden. Dadurch entfallen Ladesäulen und Ladekabel. Das System besteht aus zwei Komponenten: Der Matrix Charging Connector ist im Fahrzeugunterboden verbaut und das Matrix Charging Pad ist eine in der Parkplatzfläche installierte Ladeplatte. Sobald das Fahrzeug auf dem Parkplatz über der Ladeplatte parkt, wird der im Fahrzeug integrierte Connector auf das Ladepad abgesenkt und das Fahrzeug wird automatisch geladen. Die Zielladeleistungen für Matrix Charging sind 22 kW AC und 50 kW DC. Die konduktive Ladetechnik hat eine Übertragungseffizienz von 99 %, weil sich die Connector und Pad während des Ladevorgangs direkt physisch (konduktiv) verbinden. Durch eine integrierte Reinigungsfunktion werden Verunreinigungen beseitigt.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?