Roland Neumann, CTO von Inova Semiconductor

Roland Neumann, CTO von Inova Semiconductors, auf der 2. Iseled Conference in München. (Bild: Alfred Vollmer)

Die 3. Iseled Conference wird auf den 3. September 2020 verschoben. Ursprünglich sollte sie am 26. März stattfinden. „Wir denken, dass die Verschiebung eine angemessene Maßnahme in der aktuellen Situation ist, um mit den Bedenken und Unsicherheiten bezüglich des Corona-Virus umzugehen“, sagte Robert Kraus, CEO von Inova Semiconductors und einer der Gründerväter der Iseled-Allianz.

Die Veranstaltung in Kooperation mit dem Hüthig Verlag im Hochhaus des Süddeutschen Verlags vermittelt, wo Iseled heute steht. Über 14 Allianzmitglieder werden ihre Produkte und Lösungen präsentieren. Branchenexperten halten die Teilnehmer über neue Trends und Möglichkeiten im Bereich der Autombilbeleuchtung auf dem Laufenden.

Parallel zur Reifung des Produkts hat die Iseled-Allianz ein weiteres Ziel erreicht: eine Ökosystem um die digitale LED herum aufzubauen. Aktuell gibt es laut Allianz einen Meilenstein zu feiern: Die ersten Autos mit Iseled-Beleuchtung haben ihre Zulassung erhalten.

Die Registrierungen der Teilnehmer für die Conference behalten ihre Gültigkeit. Das gleiche gilt für Aussteller.

Video: Was es neues bei Iseled gibt

(gk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?