Absolut-Drehgeber mit einem großen kundenspezifischen Ritzel ermöglichen bei Windkraftanlagen die zuverlässige Überwachung des Anstellwinkels der Rotorblätter. TR-Electronic

Absolut-Drehgeber mit einem großen kundenspezifischen Ritzel ermöglichen bei Windkraftanlagen die zuverlässige Überwachung des Anstellwinkels der Rotorblätter. (Bild: TR-Electronic)

Das benötigte Ritzel lässt sich in Modul und Zähnezahl an die jeweiligen Anforderungen anpassen. Die Drehgeber von TR-Elektronik sind wegen der großen Ritzel mit einer robusten Mechanik versehen, um die Anforderungen der rauen Umgebung und dem Anspruch nach Langlebigkeit zu erfüllen. Für Drehgeber, die in Windkraftanlagen den Anstellwinkel der Rotorblätter (Pitch) überwachen, haben sich Ritzel bewährt, die direkt in den Zahnkranz der Pitch-Verstellung eingreifen. Damit wird die Bewegung am Ende des Antriebsstrangs überwacht und erfasst die gesamte Kette von Motor über Getriebe bis zum Zahnkranz. Das Ritzel ist aus hochwertigem Kunststoff, das verschleißfrei und mechanisch zuverlässig die Drehbewegung des Zahnkranzes auf die Encoderwelle überträgt.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?