Prof. Elizabeth von Hauff, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik (FEP)

Prof. Elizabeth von Hauff hat die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik (FEP) in Dresden von Prof. Volker Kirchhoff. (Quelle: Kirsten van Santen)

Von Hauff übernimmt dort den Lehrstuhl für Beschichtungstechnologien für die Elektronik. Die Physikerin war zuletzt Associate Professor in Physik an der VU Amsterdam in Niederlande. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf neuartigen Technologien für Elektronik, Energietechnologie und Sensorik. Der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Reimund Neugebauer, sagte zu ihrer Berufung: „Innovative Technologien aus dem Bereich der Oberflächenbehandlung, Vakuumbeschichtung und der organischen Halbleiter, wie sie das Fraunhofer FEP entwickelt, sind Schlüsselelemente für zahlreiche Wirtschaftszweige: vom Maschinenbau über die Verpackungsindustrie bis hin zur Medizintechnik, Landwirtschaft und Elektronik.“ Von Hauff will die Zusammenarbeit zwischen beiden Einrichtungen, TU Dresden und dem Fraunhofer FEP, aber auch mit weiteren Instituten und Industriepartnern stärken.  

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?