Hexagon übernimmt Aicon 3D Systems, einen Anbieter optischer 3D-Messtechnik.

Hexagon übernimmt Aicon 3D Systems, einen Anbieter optischer 3D-Messtechnik. (Bild: Hexagon)

Aicon wurde 1990 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Braunschweig, Deutschland. Seit über 25 Jahren erfüllt das Unternehmen die messtechnischen Anforderungen von namhaften Automobilherstellern und Unternehmen aus den Bereichen Luftfahrt, Schiffsbau, erneuerbare Energien und Maschinenbau. Das Produktportfolio von Aicon, universell einsetzbare portable Koordinatenmessgeräte und spezielle optische 3D-Messsysteme, ermöglicht eine effiziente und genaue Produktionsüberwachung, Qualitätssicherung und -kontrolle im Fertigungsbereich.

Weltweit hat Aicon über 140 Mitarbeiter. Das Unternehmen verfügt über Tochtergesellschaften in China, Korea, Japan und den Vereinigten Staaten sowie über ein internationales Netzwerk von Vertriebspartnern. Hexagon übernahm Aicon im April vollständig. Der Umsatz des Unternehmens im Jahr 2015 beläuft sich auf etwa 19 Millionen Euro.

 

(jck)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?