Simon Beresford-Wylie wird neuer CEO von Imagination Technologies.

Simon Beresford-Wylie wird neuer CEO von Imagination Technologies. (Bild: Imagination Technologies)

Simon Beresford-Wylie wird neuer CEO des Halbleiter-IP-Anbieters Imagination Technologies. Der Manager folgt auf Interim-CEO Ray Bingham, der Executive Chairman von Imagination bleibt. Bingham ist Mitbegründer und Partner von Canyon Bridge, dem globalen Private-Equity-Fonds, der Eigentümer von Imagination ist.

Beresford-Wylie zuvor CEO des Telekommunikationsunternehmens Arqiva. Er verließ das Unternehmen im Juli 2020, nachdem er den Verkauf der Telekommunikationsabteilung von Arqiva für 2 Milliarden britische Pfund abgeschlossen hatte. Vor Arqiva war Beresford-Wylie  Global Executive Advisor und Executive Vice President des Geschäftsbereichs Netzwerke von Samsung Electronics. Der Manager war außerdem Gründungs-CEO von Nokia Siemens Networks und Mitglied des Group Executive Board der Nokia Corporation (2005 – 2009). Zudem fungierte er als Mitglied des Board of Directors der Vitec Group (2006 – 2013).

Imagination ist ein in Großbritannien ansässiger Anbieter von Halbleiter-IP. Anwender nutzen diese IP für Grafik-, Rechen-, Vision- und KI- sowie Konnektivitätstechnologien. Das Unternehmen wurde 2017 von Canyon Bridge, einem globalen Private-Equity-Investmentfonds, übernommen.

(gk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?