Das neue Unternehmen fungiert als Komplettanbieter für Anlagen, Produkte und Dienstleistungen rund um die Stahl-, Eisen- und Aluminiumindustrie.

Das neue Unternehmen fungiert als Komplettanbieter für Anlagen, Produkte und Dienstleistungen rund um die Stahl-, Eisen- und Aluminiumindustrie.Siemens

Mit dem Joint Venture entsteht ein global operierender Komplettanbieter für Anlagen, Produkte und Dienstleistungen für die Eisen-, Stahl- und Aluminiumindustrie. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus dem österreichischen Analgenbauunternehmen Siemens VAI Metals Technologies.

Insgesamt hält Mitsubishi-Hitachi Metals Machinery als von MHI konsolidiertes Unternehmen mit den Anteilseignern Hitachi und IHI 51 % der Anteile. Siemens übernimmt demzufolge 49 %. Die insgesamt 9.000 Mitarbeiter stammen von beiden Partnern.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens freut sich über den Zusammenschluss: „Die Bildung des Gemeinschaftsunternehmens ist ein weiterer Schritt bei der Umsetzung der Siemens Vision 2020. Damit stärken wir unsere Kernaktivitäten weiter.“

(su)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?