Nichia hat das LED-Spektrum Vitasolis zusammengestellt, das auf den zirkadianen Rhythmus wirkt.

Nichia hat das LED-Spektrum Vitasolis zusammengestellt, das auf den zirkadianen Rhythmus wirkt. (Bild: Nichia Corporation)

Die japanische Nichia Corporation hat eine LED-Spektrumtechnologie namens Vitasolis entwickelt, die auf den zirkadianen Rhythmus des Menschen einwirken und ihn so zu Aktivitäten anregen soll. Der zirkadiane Rhythmus ist die Fähigkeit des menschlichen Körpers, physiologische Vorgänge mit dem Tagesrhythmus zu koordinieren.

Bisher war es das vorrangige Ziel, Mit LED Energie einzusparen. In jüngster rückt jedoch die Qualität des Lichts immer mehr in den Fokus von Anwendungen.

Neue Forschung hat den Zusammenhang zwischen Licht und menschlichem Verhalten erkannt. Der zirkadiane Rhythmus kann durch verschiedene Wellenlängen beeinflusst werden, besonders durch den Cyan-Bereich, der am Übergang zwischen Blau und Grün liegt. Licht kann beim Aufwachen unterstützen, bei Aktivitäten während des Tages und beim Einschlafen.

Während Vitasolis eine natürliche weiße Farbe liefert, wird viel Licht im Cyan-Bereich emittiert, mit dem der zirkadiane Rhythmus kontrolliert werden kann. Die Technik wird zunächst in die Plattform 757 von Nichia eingebaut.

Nach Vorstellung des Unternehmens sollten Hersteller Vitasolis zu IoT-Systemen kombinieren und je nach Tageszeit und gewünschter Umgebung eine geeignete Beleuchtung bereitstellen.

 

 

 

(gk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?