Die Book-to-Bill-Ratio für Leiterplattenhersteller.

Die Book-to-Bill-Ratio für Leiterplattenhersteller. (Bild: ZVEI)

Im vierten Quartal lag der Umsatz zwar mit 4,9 Prozent unter dem des Vorjahres, das Gesamtjahr 2018 schloss jedoch mit einem Wachstum von 1,4 Prozent ab. Der Auftragseingang im vierten Quartal 2018 lag 4,8 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Insgesamt verzeichnete die Branche hier im letzten Jahr einen Rückgang von 6,1 Prozent.

Gekennzeichnet war das vergangene Jahr sowohl durch Buchungsrückgänge, die die Branche im ersten und zweiten Quartal verzeichnete, als auch durch massive Korrekturen im dritten Quartal. Gründe dafür waren die Verknappung von wichtigen Bauteilen und der Nachfragerückgang in der Automobilindustrie, der sich auf über 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal belief. Voraussichtlich werden die genannten Engpässe im Laufe des Jahres 2019 anhalten und Einfluss auf die Bestelltätigkeiten haben.

Der Trendindikator Book-to-Bill-Ratio erreichte im vierten Quartal 2018 einen Wert von 1,06. Das gesamte Jahr kam auf einen Wert von 0,98.

Die Mitarbeiterzahl fiel im Vergleich zum dritten Quartal um 1,1 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Beschäftigungszahl im vierten Quartal um 2,1 Prozent. Im Gesamtjahr 2018 wurden 5,2 Prozent mehr Mitarbeiter beschäftigt.

(mrc)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?