Dr. Martin Fischer wird neues Mitglied im ZF-Vorstand.

Dr. Martin Fischer wird neues Mitglied für Elektronik und ADAS im ZF-Vorstand. (Bild: ZF Friedrichshafen)

Der Aufsichtsrat von ZF Friedrichshafen hat Dr. Martin Fischer als neues Mitglied in den Vorstand berufen.

Fischer wird ab 1. Januar 2020 am Dienstsitz Livonia (Detroit) die Verantwortung für Elektronik und ADAS sowie die aktive und passive Sicherheitstechnik, für die Regionen Nord- und Südamerika sowie für das Ressort Qualität übernehmen. Voraussichtlich im November tritt der 49 Jahre alte promovierte Elektroingenieur bereits in den Vorstand ein. Fischer folgt auf Dr. Franz Kleiner, der in Ruhestand geht.

Zuletzt war das neue Vorstandsmitglied President und General Manager für die globale Business Unit Transmission Systems von Borg Warner mit Hauptsitz in Detroit. Vor seinem Wechsel 2014 zu Borg Warner war der Manager seit 2006 für den Automobilzulieferer Hella tätig, zunächst in Deutschland und später in den USA in verschiedenen Management-Positionen im Geschäftsbereich Elektronik.

„Nach seinen Tätigkeiten in den Bereichen Karosserieelektronik, Fahrwerkelektronik und Fahrerassistenzsysteme gestaltete er zuletzt auch die Transformation von konventionellen zu elektrifizierten Antrieben mit und ist nicht zuletzt deswegen mit den Herausforderungen bestens vertraut, die sich unserer Branche gegenwärtig stellen“, sagte Dr. Franz-Josef Paefgen, der Aufsichtsratsvorsitzende von ZF.

(gk)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ZF Friedrichshafen AG

Löwentalerstraße 20
88046 Friedrichshafen
Germany