Dual-Mode-NFC-IC von Infineon NLM0011

Mit den Dual-Mode-NFC-ICs von Infineon, die in den LED-Treibern Optotronic Fit von Osram verbaut sind, lassen sich die LED-Treiber via NFC und der Osram-App schneller und einfacher als bisher konfigurieren. (Quelle: Infineon TNFCechnologies)

| von Dieter Wirth

Die NFC-Programmierung ist gegenüber der klassischen Methode zum Einstellen von Widerständen weitaus weniger zeitaufwändig und bietet eine Reihe von weiteren erheblichen Vorteilen. Die integrierten CLO-Funktionen (Constant Lumen Output) tragen zusätzlich zur Energieeinsparung bei, indem sie den Lichtstrom über einen längeren Lebenszyklus konstant halten. Gleichzeitig ermöglicht die NFC-Schnittstellenlösung kosteneffizientere, nicht-dimmbare LED-Treiberprodukte. Insgesamt wird so die Betriebseffizienz verbessert, indem sie die automatische Inline- oder Batch-Programmierung während der Produktion ermöglicht. Darüber hinaus schafft sie eine erhebliche Flexibilität über die gesamte LED-Wertschöpfungskette und den Lebenszyklus von LED-Leuchten: Leuchtenparameter wie Lumenausstoß und CLO-Einstellungen können während der Installation programmiert werden. Die Smartphone-App Tuner4Tronic von Osram unterstützt die Feinabstimmung und Anpassung an die gewünschten Beleuchtungsanforderungen. Die Anzahl von LED-Treibervarianten vermindert sich und dadurch wird die LED-Modulauswahl einfacher. Zudem verringern sich die Kosten für Installation, Verkabelung und Wartung.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?