Der Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge

Der Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge will eine weitere Liberalisierung für Kleinfahrzeuge wie Elektrotretroller. (Bild: Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge)

In Berlin hat sich ein Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V. gegründet. Dieser geht aus der Interessengemeinschaft Electric Empire hervor.

Der Bundesverband begrüßte, dass sich die Bundesregierung dazu entschieden hat, EKFs nun auch in Deutschland zuzulassen. „Jedoch ist die EKF-Verordnung der Bundesregierung ein klares Indiz dafür, dass man nur einzelne Fahrzeuge und Insellösungen zulassen will“, teilte der Verband mit. Das werde dem Potenzial und den jetzt schon am Markt erhältlichen Lösungen bei weitem nicht gerecht.

Nach Ansicht des Verbandes verhindere die EKF-Verordnung für Elektrotretroller und die angekündigte Sonderverordnung für Geräte ohne Lenkstange mit der Forderung nach einer allgemeinen Betriebserlaubnis und einer zusätzlichen Haftpflicht auch für Kinder die einfache Nutzung im Alltag. Andere Länder wie Österreich oder Dänemark seien deutlich weiter.

„Jede Fahrt mit einem EKF ist potenziell eine Fahrt weniger mit dem Auto“, sagte Ramon Goeden, stellvertretender Vorstand des Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge. Gerade in Großstädten sei der Verkehrsinfarkt spürbar. EKF könnten hier eine starke Entlastung bringen.

(gk)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?