Das Produktspektrum von Preh reicht von Multifunktionsschaltern für Lenkräder über zentrale Bediensysteme bis hin zu kompletten Mittelkonsolen.

Das Produktspektrum von Preh reicht von Multifunktionsschaltern für Lenkräder über zentrale Bediensysteme bis hin zu kompletten Mittelkonsolen. (Bild: Preh)

Die chinesische Ningbo Joyson Electronic Corp. und deren Tochtergesellschaft Preh Holding GmbH übernehmen zu je 50 % den Geschäftsbereich Techni-Sat Automotive von der Techni-Sat Digital GmbH. Einen entsprechenden Vertrag haben die Parteien bereits unterzeichnet. Innerhalb der Joyson-Gruppe soll Techni-Sat Automotive im Unternehmensbereich „Automotive Electronics“ neben der Preh GmbH als „Preh TechniSat Car Connect GmbH“ geführt werden.

Ein aktuelles Techni´-Sat-Navigationssystem für die Volkswagen-Gruppe.

Ein aktuelles Techni´-Sat-Navigationssystem für die Volkswagen-Gruppe. Preh

Mit Preh und Techni-Sat Automotive schmiedet Joyson eine Technologiegruppe, die ein Umsatzvolumen von über einer Milliarde Euro repräsentiert. Im Mittelpunkt der neuen Gesellschaft steht die Entwicklung von Car-Connectivity und Human-Machine-Interface-Sytemen (HMI). Die rund 1200 Mitarbeiter von Techni-Sat Automotive sollen laut der aktuellen Pressemeldung übernommen werden. Ebenso bleiben sowohl die Techni-Sat-Entwicklungsstandorte in Dresden, San Carlos/Kalifornien (USA) und Shanghai (China) als auch die Werke in Dippach/Thüringen und Oborniki (Polen) sowie die Betriebsstätte in Daun/Rheinland-Pfalz erhalten.

Der Standort Dresden hat sich als hauseigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum zum Herzstück von Techni-Sat Automotive entwickelt.

Der Standort Dresden hat sich als hauseigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum zum Herzstück von Techni-Sat Automotive entwickelt. Preh

Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden. Die Techni-Sat Digital GmbH in Daun, soll sich künftig auf den Geschäftsbereich „Consumer Electronics“ konzentrieren und dieses Geschäftsfeld eigenständig weiterentwickeln.

Techni-Sat Automotive entwickelt und produziert Produkte und Softwarelösungen auf den Gebieten von Car-Infotainment und Navigation sowie Fahrzeugvernetzung und Telematik. Der direkte Lieferant der Automobilindustrie (Tier 1) entwickelt Navigationssysteme beispielsweise für die Volkswagen-Gruppe. Die Joyson Investment Holding Co. verfügt unter anderem die Geschäftsfeldern Automobilzulieferung sowie Automation und beschäftigt weltweit etwa 8200 Mitarbeiter.

(jck)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?