AMA_SensorikMesstechnik_Q3-2022_Umsatz

Das Umsatzwachstum in der Sensorik und Messtechnik ist verglichen zum allgemeinen Wirtschaftswachstum weiter positiv. (Bild: AMA)

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragte die rund 450 Mitglieder zur wirtschaftlichen Entwicklung. Die Mitglieder erwirtschafteten im dritten Quartal ein Umsatzplus von zwei Prozent verglichen mit dem Vorquartal. Beim Vergleich der Umsatzentwicklung mit dem Ergebnis des dritten Quartals 2021 ergibt sich ein deutliches Umsatzplus von 10 Prozent. Dabei legten Sensorhersteller, die in die Automobilwirtschaft liefern, leicht zu, während Zulieferer in die Sensorik und Messtechnik und die Elektronikbranche schwächer abschnitten.

Optimismus trotz Auftragsrückgang

Die Auftragseingänge entwickelten sich im dritten Quartal entgegengesetzt, mit einem Minus von drei Prozent verglichen mit dem Vorquartal. Für das vierte Quartal zeigt sich die Branche aber weiter optimistisch und erwartet keinen weiteren Rückgang der Auftragseingänge.

Bezüglich der Bedrohung durch die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine befürchtet fast die Hälfte der Mitglieder eine sehr ernste Bedrohung für das eigene Unternehmen. Die andere Hälfte erkennt derzeit keine schwerwiegende Bedrohung.  

AMA_SensorikMesstechnik_Q3-2022_Auftragseingang
Im dritten Quartal 2022 waren die Auftragseingänge der Branche zum ersten Mal seit zwei Jahren rückläufig und gaben um drei Prozent nach. (Bild: AMA)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V.

Sophie-Charlotten-Straße 15
14059 Berlin
Germany