Hartlot/Kupfer-Verbundmaterial für Leistungshalbleiter

Tanaka Kikinzoku Kogyo K.K., die die Edelmetallsparte der Tanaka Holding betreibt, hat ein aktives Hartlot/Kupfer-Verbundmaterial für Leistungshalbleiter entwickelt. Mehr dazu, weiter unten. (Bild: Tanaka)

Stahlpreise sind weiter im Aufwind

Die Stahlpreise kennen nur eine Richtung: nach oben. Stahl gilt derzeit als knappes Gut, nachdem sich viele Industrien schneller von der Corona-Krise erholt haben als zunächst befürchtet. Maschinenbauer, Autoindustrie und die Baubranche brauchen wieder mehr Stahl. Es dauert aber einige Zeit, bis Hersteller ihre Produktionskapazitäten wieder hochgefahren haben. In der Folge erholen sich Stahlhersteller zusehends von ihren Verlusten infolge der Corona-Krise.

Produzenten können Nachfrage nach Aluminium nicht stillen

Chinas Importe verändern den globalen Aluminiummarkt. Chinas Wachstum der primären Metallproduktion ist ins Stocken geraten, da sich stromhungrige Hütten an die Verschärfung der Energieeffizienzziele anpassen. Die Produzenten können nicht mit der Nachfrage Schritt halten, was bedeutet, dass Importe benötigt werden, um den Binnenmarkt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Aluminiumkäufer überall sonst vor allem in den Vereinigten Staaten, zahlen den Preis in Form von rekordhohen physischen Prämien.

Alle Infos zum Rohstoffmangel in der Industrie

Die Industrie erholt sich langsam von der Coronakrise, doch Rohstoffe bleiben teure Mangelware. Die aktuelle Lage zeigt dieser stetig aktualisierter Ticker.

Streiks sorgen für Verknappung beim Kupfer

Der Kupferpreis schwankte zuletzt um die Marke von 9 500 US-Dollar je Tonne. Experten halten eine streikbedingte Verknappung des Angebots für möglich. In der weltweit größten Kupfermine Escondida in Chile haben die Bergarbeiter ein Tarifangebot abgelehnt. Eine ähnliche Situation mündete 2017 in einer 44-tägigen Arbeitsniederlegung in der Mine, die für fast sechs Prozent der globalen Kupferversorgung verantwortlich ist. Eine anhaltende Produktionsunterbrechung könnte die Notierungen weiter nach oben treiben.

MP Materials erhöht Produktionsvolumen von Seltenen Erden

MP Materials ist der größte Produzent sogenannter Seltener Erden in der westlichen Welt und betreibt die Seltene Erden-Mine und Verarbeitungsanlage Mountain Pass in Kalifornien an der Grenze zu Nevada. MP konnte das Produktionsvolumen des zweiten Quartals um 11 % auf 10 305 t Seltene Erden-Oxide steigern. Im zweiten Quartal des vergangenen Jahres waren es 9 287 t. Das Unternehmen führte dies auf leichte Verbesserungen in der Effizienz des Betriebs auf der Mountain Pass-Mine zurück.

Neues Material für Halbleiter

Aktives Hartlot/Kupfer-Verbundmaterial für Leistungshalbleiter
(Bild: Tanaka)

Tanaka Kikinzoku Kogyo K.K., die die Edelmetallsparte der Tanaka Holding betreibt, hat ein aktives Hartlot/Kupfer-Verbundmaterial für Leistungshalbleiter entwickelt. Der Verbundwerkstoff aus Kupfer (Cu) ist auf einer Seite mit aktivem Hartlot verkleidet, wodurch direktes Löten auf jeder Art von Material möglich wird – einschließlich Keramik (Oxide, Nitride und Karbide) und Kohlenstoffmaterialien.

Pandemie sorgt für Anspannung beim Öl

Die Ölpreise sind nach den Verlusten der letzten Wochen leicht gestiegen. Nichtsdestotrotz bleibt die jüngste Entwicklung der Corona-Krise eine Belastung für die Ölpreise. Experten wollen einen weiteren Rückgang der Notierungen nicht ausschließen. Vor allem das konsequente Vorgehen der Regierung in China bei der Eindämmung der Pandemie bereitet Sorge. Selbst bei einer geringen Zahl von Neuinfektionen reagiert China mit Einschränkungen, was den konjunkturellen Aufschwung in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt gefährdet.

Plastixx: Verarbeiter erreichen Kappung der Spitzen

Die Situation bleibt laut kiweb insgesamt angespannt, auch wenn es hier und da bei den Polyethylen-Qualitäten inzwischen zu – meist hart erkämpften – Nachlässen kommt. Allerdings beschränkten sich diese häufig auf die sehr hoch stehenden Spitzen, am durchschnittlichen Niveau änderte sich insgesamt nur wenig. PVC, die Styrolkunststoffe und vor allen anderen das sehr knappe EVA trieben hingegen weiter aufwärts. Die starke Nachfrage bei gleichzeitig eingeschränkter Versorgung ließ kaum einen anderen Weg zu.
KI - Kunststoffinfo

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?