Das Modul verbessert den Datendurchsatz und erfüllt die Leistungs-
Voraussetzungen für künftige Anwendungen wie mobilen Internetzugang oder E-Mail. Die Neuentwicklung des Geschäftsbereichs „Telematik³ von Motorola wird im dritten Quartal 2001 verfügbar sein. Das g18-Datenmodul wurde für den entstehenden Markt der Telemetrik, Telematik und der Integration von GSM-Funktionalität konzipiert. Dadurch werden eine Vielzahl von Sprach- und Daten-Informationsdiensten verfügbar. Vorteile für die Qualität der drahtlosen Kommunikation bringen die Optionen des 2-Watt-Betriebs für 900 MHz und des 1-Watt-Betriebs für 1800 oder 1900 MHz. Diese alternativen Frequenzen helfen in Zonen mit schlechtem Empfang wie geschlossenen Gebäuden, Tiefgeschossen oder bei Anwendungen mit Remote-Überwachung.


Die Integration des neuen GSM-Moduls von Motorola bietet Vorteile für eine breite Anwenderschaft. g18 hilft beispielsweise der Automobilindustrie und Herstellern von Daten-Integrationslösungen bei der Entwicklung neuer Produkte, die GSM-oder GPRS-Technologie nutzen. Mögliche Anwendungen wären das Ablesen von Verbrauchszählern für Strom oder Gas, das mobil gesteuerte An- und Ausschalten der Straßenbeleuchtung, Ortungssysteme für Fahrzeuge und Point of Purchase-Angebote.

Sie möchten gerne weiterlesen?