Juergen-von-Hollen

Jürgen von Hollen, Präsident von Universal Robots (UR), hat sich entschieden, das Unternehmen zum 31. Dezember 2020 zu verlassen. Er strebt eine neue Tätigkeit außerhalb des UR-Wettbewerbsumfeldes an. (Bild: Universal Robots)

Teradyne, der Mutterkonzern von Universal Robots, hat heute angekündigt, dass Jürgen von Hollen, bislang Präsident von Universal Robots (UR), sich entschieden hat, das Unternehmen zum 31. Dezember 2020 zu verlassen. Er strebt eine neue Tätigkeit außerhalb des UR-Wettbewerbsumfeldes an. Jürgen von Hollen war seit Oktober 2016 Präsident von Universal Robots.

„Ich danke Jürgen für seine Führung, unter der sich Universal Robots vom Start-up zum unbestrittenen Weltmarktführer im Feld kollaborativer Industrierobotik entwickelt hat“, sagt Mark Jagiela, Präsident und CEO von Teradyne. Gregory Smith, Präsident der Sektion Industrial Automation bei Teradyne, wird das Amt bekleiden, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Gregory Smith Universal Robots

Gregory Smith, Präsident der Sektion Industrial Automation bei Teradyne, wird das Amt als Präsident von UR bekleiden, bis ein Nachfolger gefunden ist. Universal Robots

Mitte Juli, hatte der langjährige Geschäftsführer und Regional Sales Director West- und Nordeuropa, Helmut Schmid Universal Robots verlassen. Damals übernahm Jürgen von Hollen sein Amt, das er später an Andrea Alboni übergab. Anfang November 2020 hatte das Unternehmen seine Geschäftszahlen für das 3. Quartal vorgelegt, die einen Umsatz von 53 Mio. US-Dollar aufwiesen und damit einem Rückgang von 10% zum Vorjahr.

 

Dr. Martin Large

Redakteur IEE

(ml)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Universal Robots (Germany) GmbH

Baierbrunner Str. 15
81379 München
Germany