Zestron-Freddy Gilbert

Freddy Gilbert verstärkt ab sofort als Prozessingenieur die Abteilung Anwendungstechnik von Zestron Europe in Ingolstadt. (Bild: Zestron)

| von Marisa Robles

Freddy Gilbert ist als Prozessingenieur für Kunden aus Osteuropa, der Türkei, Israel sowie Südafrika zuständig.

Zestron-Technische-Sauberkeitsprüfung

Im Analytik-Zentrum bietet Zestron neuerdings auch die technische Sauberkeitsprüfung gemäß VDA 19 sowie ISO 16232 als Dienstleistung an. Zestron

Hier berät er die Anweder im Bereich der Inbetriebnahme, Überwachung und Optimierung von Reinigungsprozessen. Für die Zestron Academy führt er Technologie-Coachings und Trainings zu den Themen Risikobewertung und Schadensanalyse durch.

Parallel dazu hat Zestron durch die Integration einer Partikelextraktions- und Partikelanalyse-Einheit das Angebot in seinem Analytik-Zentrum in Ingolstadt durch ein wichtiges Verfahren erweitert. Interessierte Unternehmen können jetzt direkt ihre Baugruppen auf Partikelverunreinigungen gemäß VDA 19 sowie ISO 16232 untersuchen lassen.

Diese qualitative und quantitative Messung von Partikeln nach Art und Größenverteilung kann zur Bewertung des Ausfallrisikos von bestückten Leiterplatten herangezogen werden. Außerdem können durch dieses Verfahren Partikelverunreinigungen hinsichtlich ihres Einflusses auf die Schadensursache der Baugruppe bewertet werden.

Speziell in der Automobilindustrie sind Partikelverunreinigungen besonders im Fokus, da durch diese der Fertigungsprozess bzw. die Lebensdauer der elektronischen Baugruppen beeinträchtigt werden kann.

Über die Partikelextraktion sowie -analyse kann die Partikelkontamination elektronischer Baugruppen sicher untersucht werden.

(mrc)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?