Studie von Crisp Research und Lufthansa Industry Solutions

Studie von Crisp Research und Lufthansa Industry Solutions: Welche Strategie verfolgen Sie bei der Umsetzung von IoT-basierten Produkten für Ihre Kunden? (Bild: Crisp Research / Lufthansa Industry Solutions)

Für diese Studie mit dem Titel ‚Provider Lens IoT – Transformational Services, Technology, Solutions, Platforms and Industries, Germany 2019‘ hat ISG 25 IoT-Anbieter in den drei Marktsegmenten ‚Consulting and Services‘, ‚Managed Services and Solutions‘ und ‚Smart Building and Infrastructure‘ unter die Lupe genommen. Den Ergebnissen zufolge nutzen Unternehmen diese Dienste derzeit vor allem, um IoT-gesteuerte Analysen und andere IoT-Werkzeuge einzuführen. Speerspitzen seien die Fertigungs- und die Automobilindustrie. Letztere baue mittels der Vernetzung beispielsweise Lösungen für die Fahrzeugwartung, das Infotainment, Assistenzsysteme und die Kommunikation zwischen Fahrzeugen auf und aus. Darüber hinaus verzeichnet die Analyse ein steigendes Interesse von Smart-City-Projekten am IoT-Einsatz, dieser könne jedoch von den meisten Städten mangels Ressourcen nicht verwirklicht werden.

Eine Studie von Crisp Research und Lufthansa Industry Solutions ‚IoT – Make or Buy / Wie deutsche Unternehmen IoT-Plattformen und Projekte umsetzen und betreiben‘ hat sich unterdessen der Frage angenommen, ob solche IoT-Lösungen besser selbst entwickelt oder eingekauft werden sollten. Die meisten der 129 befragten Entscheider bevorzugten eine Mischform. Oftmals würden bestehende Technologien genutzt, diese dann aber individualisiert und weiterentwickelt. Diese Studie ist kostenlos.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?