Fairchild Semiconductor der führende weltweite Lieferant leistungsfähiger Produkte für die optimierte Stromversorgung, gab Ende September bekannt, dass das Unternehmen nach Angaben der Marktforschungsunternehmen Databeans, Gartner and iSuppli seine weltweite Spitzenstellung im Bereich der analogen und digitalen Bauelemente für die Bereitstellung und das Management elektrischer Leistung weiter ausgebaut hat.


Besonders erfolgreich waren die Green Fairchild Power Switches, bei den in den letzten drei Quartalen ein Plus von mehr als 60 % verzeichnet wurde. Die Bausteine werden in hocheffizienten Leistungswandlern für eine Vielzahl von Marktsegmenten von der Elektronik über industrielle Applikationen bis hin zu Hausgeräten eingesetzt.


Inzwischen machen Power-Produkte 74 % des Umsatzes von Fairchild aus, und das Unternehmen konzentriert sich weiter auf den weltweiten Bedarf an elektronischen Produkten, die mehrere Applikationen in kleineren, leichteren und leistungsfähigeren Geräten zusammenfassen. Sehr gefragt bei europäischen Konsumenten und Firmen sind Endmarktprodukte wie etwa effizientere elektronische Zündsysteme zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs von Automobilen, Stromversorgungs-Lösungen für eine energiesparende Motorsteuerung in Hausgeräten, Produkte zur Einhaltung der 1-Watt-Initiative mit dem Ziel, die Standby-Leistungsaufnahme von Set-Top-Boxen, Fernsehgeräten, DVD-Playern und Ladegeräten zu senken, hochauflösenden Flachbildschirmen für die Unterhaltungselektronik sowie ultrakompakten Laptop-Computern im Taschenbuchformat.


Der Markt für Power-Management-Halbleiter, die der effizienten Umwandlung, Regelung und Aufbereitung elektrischer Leistung dienen, wird im Jahr 2008 schätzungsweise ein Volumen von 9 Mrd. US-Dollar erreichen, wie das Marktforschungsunternehmen Databeans berichtet. Bauelemente dieser Art dienen in sämtlichen elektronischen Geräten zur optimierten Stromversorgung mit dem Ziel, die Batterielebensdauer zu verlängern, die Kosten für Konsumgeräte zu senken und neue Energiesparnormen zu erfüllen.


Dazu bemerkt Kirk Pond, Präsident, CEO und Chairman of the Board: „Fairchild erkannte bereits vor sechs Jahren, welche Chancen das Segment der Power-Produkte bietet, und konzentrierte seine geschäftlichen Aktivitäten daraufhin mit großem Ehrgeiz darauf, eine weltweite Spitzenstellung auf diesem Sektor zu erringen. Mit Hilfe unserer hochmodernen Design- und Produktionseinrichtungen, über die wir in aller Welt verfügen, ist es uns gelungen, diese Vision in reale Produkte umzusetzen, die den Anforderungen unserer Kunden gerecht werden. Fairchild gelang es dadurch, sich als ‚The Power Franchise(r)‘ zu etablieren.


Fairchild kann in den unterschiedlichsten Endmärkten fortlaufend neue Design-Wins verzeichnen. Dazu einige aktuelle Beispiele:


* Ultrakompakte Komponenten für Produkte von Sony/Ericsson, Motorola, Samsung Electronics, Siemens und Kyocera


* Produktion von Display-Komponenten für Produkte von Samsung Electronics, LG Electronics und FHP


* Hausgeräte-Bauelemente für Produkte von Daikin Industries und Samsung Electronics


* Computer- und Motherboard-Bauelemente für Produkte von ASUSTeK, ECS, Gigabyte und Micro-Star International


* Bauelemente für Netzwerk-Infrastrukturausrüstungen zum Einsatz in Produkten von Ericsson, Cisco Systems und Lucent


* Automotive-Bauelemente für Delphi.