Eine individuell konfigurierte Kabeldurchführungsplatte Murrplastik Systemtechnik

Eine individuell konfigurierte Kabeldurchführungsplatte erlaubt hohe Packungsdichten – mehr als 300 Kabel pro Platte. Murrplastik Systemtechnik

Eine Kabeldurchführungsplatte für Leitungen und Druckluftschläuche ist vor allem dann sinnvoll, wenn sehr viele Leitungen oder Schläuche abgedichtet und zugentlastet in ein Gehäuse oder einen Schaltschrank geführt werden müssen. Hier können diese Platten ihre Vorzüge voll ausspielen, denn im Vergleich zu herkömmlichen Kabelverschraubungen hat die Kabeldurchführungsplatte einen sehr geringen Platzbedarf und kann bis zu zehn Mal schneller installiert werden. Aber was nützt das, wenn keine passende Kabeldurchführungsplatte auf dem Markt ist.

Eck-Daten

Die Kabeldurchführungsplatte KDP/S-Z RI-2 ist die erste maßgeschneiderte Platte aus Kunststoff. Bislang gab es das nur für Durchführungsplatten aus Metall.

Die Kabeldurchführungsplatte lässt sich online in wenigen Schritten kundenindividuell konfigurieren.

Anzahl, Form und Größe der Kabeldurchführungen werden so maßgeschneidert festgelegt.

Von der Auftragsvergabe bis zur Lieferung der Platten dauert es nur 15 bis 20 Arbeitstage.

Murrplastik Systemtechnik hat dieses Problem jetzt auch für Kabeldurchführungsplatten aus Kunststoff gelöst – es ist eine Durchführungsplatte ‚On demand‘. Für Durchführungsplatten aus Metall bietet der Hersteller schon seit einiger Zeit maßgeschneiderte Ausführungen an. Auf der  Internetseite www.mp4you.de kann der Kunde in wenigen Schritten die Plattengröße sowie Anzahl, Form und Größe der Durchführungen und schließlich das Material der Platte (Kunststoff oder Metall in verschiedenen Varianten) online festlegen und bestellen. Die Kabeldurchführungen werden maßgeschneidert an die vorgegebene Rahmengröße angepasst und später in der Kunststoffplatte vorgestanzt. 15 bis 20 Arbeitstage dauert es von der Auftragsvergabe bis zur Lieferung. Selbst Einzelstücke, Versuchsmuster oder Kleinserien lassen sich so in Serienqualität und mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis herstellen.

Die individualisierte Kabeldurchführungsplatte spart nicht nur Zeit und Platz bei der Montage, sondern auch weitere Kosten. Der Anwender muss keine unterschiedlichen Platten-Varianten beschaffen und diese auf Lager halten, möglicherweise auch noch von unterschiedlichen Lieferanten. Dadurch erspart sich der Anwender auch deren Katalogisierung mit Artikelnummern. Auf diese Art und Weise vereinfacht sich der Beschaffungsprozess; Lagerhaltung sowie die Kapitalbindung werden ebenfalls vermindert.

Bei der Kabeldurchführungsplatte KDP/S-Z RI-2 kann der Anwender die Anzahl, Form und Grö-ße der Durchführungen nach seinen Erfordernissen konfigurieren. Die individuell benötigten Durchführungen werden dann an die vorgegebene Rahmengröße angepasst und später vorge-stanzt.

Bei der Kabeldurchführungsplatte KDP/S-Z RI-2 kann der Anwender die Anzahl, Form und Größe der Durchführungen nach seinen Erfordernissen konfigurieren. Die individuell benötigten Durchführungen werden dann an die vorgegebene Rahmengröße angepasst und später vorge-stanzt. Murrplastik Systemtechnik

Die 10 mm flache Kabeldurchführungsplatte KDP/S-Z RI-2 wird im Schaltschrank-, Anlagen- und Maschinenbau eingesetzt. Sie ist passend für Klemmenkästen von Rittal mit der Ausschnittgröße 2 (Abmessungen: 221 x 92 mm / Ausschnitt: 192 x 62 mm). Sie kommt überall dort zum Einsatz, wo eine platzsparende und schnelle Montage mit hoher Packungsdichte benötigt wird. Mehr als 300 Kabel können pro Platte eingeführt werden. Bei der Montage wird weniger als 50 % des Platzes benötigt – im Vergleich zu Kabelverschraubungen. Die Bandbreite der Kabeldurchführungen umfasst Kabel mit Außendurchmessern von 2,5 bis 55 mm. Neben einer großen Anzahl an runden, kleinen und großen Leitungen ist auch das Einführen von Pneumatikschläuchen, Flachbandkabeln, Ethernet-, Bus- und ASI-Steckern auf engstem Raum möglich.

Befestigungsclip Typ BFC 5.5 (Tannenbaum-Clip) zur werkzeugfreien Montage der Kabeldurch-führungsplatte am Schaltschrank oder Gehäuse.

Befestigungsclip Typ BFC 5.5 (Tannenbaum-Clip) zur werkzeugfreien Montage der Kabeldurchführungsplatte am Schaltschrank oder Gehäuse. Murrplastik Systemtechnik

Technische Daten und Befestigung

Die Kabeldurchführungsplatte ist aus Kunststoff und wird im Zweikomponenten-Spritzguss-Verfahren hergestellt. Der Rahmen besteht aus Polypropylen (PP) und die integrierte Dichtung aus einem thermoplastischen Elastomer (TPE). Die Brandklasse ist HB nach UL94. Die durchgeführten Leitungen sind abgedichtet (Schutzart IP65, IP66/67) und gleichzeitig zugentlastet.

Befestigt wird die Kabeldurchführungsplatte am Schaltschrank oder Gehäuse entweder mit einer Gewindeschraube vom Typ M5 oder werkzeugfrei mit einem Befestigungsclip vom Typ BFC 5.5 (Tannenbaum-Clip). Der Clip wird durch die Bohrung von Durchführungsplatte und Gehäuse- bzw. Schaltschrankwand gedrückt. Alle Eigenschaften, wie zum Beispiel die Dichtigkeit der Kabeldurchführungsplatte, bleiben auch mit Clipmontage erhalten.