Die Framegrabber der Familie Matrox Solios verfügen über eine Grab-Einheit und ein PCI-X-Interface, wodurch sie für alle Flächen- und Zeilenkameras geeignet sind. Ein optionales anpassbares FPGA kann Vorverarbeitungs-Aufgaben übernehmen.


Das Modell Matrox Solios XCL unterstützt entweder zwei parallele, unabhängige Camera-Link-Base-Ports oder einen einzelnen Camera-Link-Medium-Port. Das Board erfasst Bilder von Base- oder Medium-Camera-Link-Kameras mit bis zu 66 MHz. Bilder von Kameras mit mehreren Ausgängen werden komplett onboard rekonstruiert.


Das Modell Matrox Solios XA hat bis zu vier komplett unabhängige parallele Eingänge, von denen jeder einzelne für eine Video-Erfassung mit einer maximalen Rate von 65 MHz ausgelegt ist. Es können bis zu vier nicht-synchronisierte Kameras gleichzeitig erfasst werden oder die vier Videoeingänge für Multi-Tap-Kameras kombiniert werden.