Die Security-Lösung S32K3 aus Firmware und Software verbessert die Sicherheit und beschleuniget die Entwicklung von Anwendungen für Karosserieelektronik, Batteriemanagement und zukünftige Zonen-Controller.

Die Security-Lösung S32K3 aus Firmware und Software verbessert die Sicherheit und beschleuniget die Entwicklung von Anwendungen für Karosserieelektronik, Batteriemanagement und zukünftige Zonen-Controller.

NXP Semiconductors

Die Security-Firmware/-Software der MCU-Produktfamilie S32K3 verbessert die Sicherheit und beschleunigt die Software-Entwicklung. Konzipiert ist die Security-Lösung von NXP Semiconductors speziell für Karosserieelektronik, Batteriemanagement und zukünftige Zonen-Controller sowie Edge-Nodes. Sie vereinfacht die Software-Entwicklung mit einem erweiterten Paket, welches Schutzfunktionen, funktionale Sicherheit und Echtzeittreiber umfasst. So ermöglicht die Lösung zum Beispiel sichere Over-the-Air-Software-Updates aufgrund ihres Speicherdesigns, und sie vereinfacht die ASIL-Zertifizierung. Die Security-Lösung umfasst auch die Hardware-Security-Engine, die entwickelt wurde, um den noch in Entwicklung befindlichen ISO/SAE 21434-Standard und künftige OEM-Anforderungen berücksichtigen zu können. Über die Hardware hinaus stellt der Hersteller eine eigene Firmware und einen eigenen Kryptotreiber bereit, um die Kosten und die Komplexität der Zusammenarbeit mit Drittanbietern zu reduzieren. Die Firmware erhöht die Leistung der Hardware-Security-Engine und blockiert unbefugte Zugriffe, um die Integrität des Sicherheitssubsystems zu schützen. Darüber hinaus kann sie vor Ort aktualisiert werden, um künftigen Cybersicherheitsbedrohungen zu begegnen. Die Security-Lösung bietet eine Skalierbarkeit von 512 KB, 8 MB Flash und bis zu drei ARM-Cortex-M7-Kerne. Das Gehäuse der MCU ist im Vergleich zu vorher um bis zu 55 % kleiner geworden. Die Serienproduktion der wichtigsten Bausteine ist für das vierte Quartal 2021 geplant.