ARM-Trustzone

Der 32-Bit-Mikrocontroller SAM L11 adressiert den Bedarf nach mehr Sicherheit in IoT-Endpunkten. Microchip

Beide MCU-Serien bieten kapazitive Berührungsfunktionen mit geringer Feuchtigkeitstoleranz und hoher Störfestigkeit. Die MCUs laufen mit einer Taktfrequenz von 32 MHz und haben Speicherkonfigurationen mit bis zu 64 KByte Flash und 16 KByte SRAM. Im aktiven Betrieb werden weniger als 25 µA/MHz benötigt, im Sleep-Mode bis 600 nA, und weniger als 100 nA im Shut-down-Modus; die Aufweckzeit beträgt nur 1,5 µs.

Neben der ARM-Trustzone zählt zu den SAM-L11-Sicherheitsfunktionen ein integriertes Verschlüsselungsmodul, das den Advanced Encryption Standard (AES), Galois Counter Mode (GCM) und Secure-Hash-Algorithmus (SHA) unterstützt. Das sichere Booten und der sichere Schlüsselspeicher mit Manipulationserkennung sorgen für eine Hardware-Vertrauensbasis (Root of Trust). Auch ein sicherer Bootloader für sichere Firmware-Upgrades steht zur Verfügung.

Die SAM L10 (DM320204) und SAM L11 (DM320205) Xplained Pro Evaluierungskits stehen für einen schnellen Entwicklungsstart zur Verfügung. Die MCUs werden durch die integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) Atmel Studio 7, die IAR Embedded Workbench, Arm Keil MDK  sowie Atmel Start unterstützt, ein kostenloses Online-Tool, mit dem sich die Peripherie und Software konfigurieren lässt.